Aktuelles

Prof. Sami Haddadin zum Vorsitzenden des Bayerischen KI-Rats ernannt

Die Staatsregierung hat den Bayerischen KI-Rat eingerichtet, um das KI-Netzwerk im Freistaat weiter auszubauen und zu stärken. Das Gremium unter der Leitung von Prof. Haddadin mobilisiert Strategien und Maßnahmen, um ein hervorragendes Forschungsumfeld zu gewährleisten, wichtige Impulse an die Politik zu geben und auch international die KI-Forschung zu vernetzen.

Der Rat besteht aus 21 führenden Experten aus dem akademischen und wirtschaftlichen Bereich. Neben Prof. Sami Haddadin, Gründungs- und amtierender Direktor der Munich School of Robotics and Machine Intelligence ist unter anderem Prof. Alena Buyx, Professorin für Medizinethik und Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin an der TUM, Teil des bayerischen KI-Rats.

„Mit dem Bayerischen KI-Rat erhält die KI-Strategie der Hightech Agenda Bayern ihr Gesicht“, erklärt Prof. Haddadin. Die Bayerische Hightech-Agenda umfasst ein anfängliches Investitionsvolumen von zwei Milliarden Euro. Ziel der Initiative ist es, die Zukunftsfähigkeit Bayerns durch Innovationen und Investitionen in wichtige Schlüsseltechnologien sicherzustellen.

Mehr Informationen:

Freistaat bündelt KI-Kompetenz TUM-Professor Sami Haddadin ist Vorsitzender des Bayerischen KI-Rats