Aktuelles

Prof. Matthias Althoff entwickelt Softwaremodul für autonome Fahrzeuge

Im Zentrum der Entwicklung der Professur für Cyber-Physical Systems steht die Vermeidung von Unfällen

Die neue Sicherheitssoftware berechnet im Millisekundentakt verschiedene Varianten einer Verkehrssituation voraus. Diese Berechnung führt zum Einsatz von möglichen Ausweichmanövern, die sicherstellen, dass von autonomen Fahrzeugen keine Unfälle verursacht werden.

Die Forschung wurde vom Projekt CAR@TUM der BMW Group, dem Projekt Ko-HAF – kooperatives hochautomatisiertes Fahren des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG gefördert. Die dabei entstandene Software kann laut Prof. Althoff, einem Mitglieder der MSRM, die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen erleichtern, weil sie mit allen gängigen Programmen zur Bewegungssteuerung kombinierbar sei.